Werkgruppe Computersysteme

Als graphisches System diente eine – damals noch im Versuchsstadium befindliche – Anlage für die Auswertung medizinischer Röntgenaufnahmen. Sie wurde allerdings in anderer Weise verwendet als ursprünglich vorgesehen. Als Bilder wurden keine Röntgenaufnahmen, sondern Lochkarten, deren Strukturen als Bildvorlage eingegeben wurde. Auf einem kleinen Vorschau-Monitor (ca. 15 x 15 cm) konnte das jeweilige Bild in Echtzeit unter Sichtkontakt durch Methoden der Bildverarbeitung verändert werden, beispielsweise mit Kontrast und Helligkeit. Die dabei entstandenen Bilder dokumentierte Franke fotografisch vom Vorschau-Monitor. 

Hier geht es zu den anderen Serien der Werkgruppe Computersysteme:

Serie Einstein Digital
Serie KAES
Serie Rotationen/Projektionen
Werkgruppe Digitale Impressionen